Worte|NichtsAlsWorte
Prosa|Lyrik & Wort|Spaltereien

Lyrische Kompositionen

von Mrs. McH

 ~ die Zeit ist gereift
die Zeit verging
mit ihr so vieles
an dem ich hing
erst verlor ich den Halt
dann verlor ich mein Ich
doch mit sanfter Gewalt
rettete ich mich
in aller Bescheidenheit
auf den Grund
der Uneigentlichkeit
in ein neues Jahr
nun wird alles wahr
was so lange versprochen
wie oft gebrochen
doch das ist vorbei
damit ist es aus
ich werfe meine Schatten
lächelnd voraus
und folge ihnen beizeiten
ein Festmahl will ich bereiten
mit zighundert Gängen
Willkommen in meinen Fängen
niemand muss dort darben
niemand muss leiden
Willkommen in meinen Eingeweiden
in denen verirrte Schmerzen
mutieren zu poetischen Herzen
die zwischen den Zeilen
an sich selbst verheilen
zwischen Blumen und Wunden
Liebe und Leid ausgewrungen
die Zeit ist reif
um aufzublühen
die Zeit ist um
Soliloquium ~


Alle Lyrikbände sind im Buchhandel erhältlich oder können bei BoD bestellt werden. 

[Buchvorschau/Bestelllinks führen zu externen Anbietern.]

Mrs. McH ist Mitglied im Selfpublisher-Verband e.V.
und bei der
Autorenwelt, wo ebenfalls alle Lyrikbände bestellt werden können.

Lyrikband 5 

unnahbar

ISBN: 9783758371707
Hardcover 
208 Seiten    € 22,22

Lyrische Kompositionen
 

an dieses leere Grab
willst du nicht gehen
diese Toten 
willst du nicht sehen
doch Tag und Nacht 
erklingt dein Flehen
all diese Leichen
zu begraben
die deinen Geist
so lange plagen
doch
unnahbar
aus Gründen
gehst du vorbei 

Sammelband 2 

Unverblüht 

ISBN: 9783756821860
Paperback
700 Seiten 

€ 37,17

SAMMELBAND 2

Summe aller Summen

»Unverblüht: Summe aller Summen« ist die vollständige Sammelausgabe aller zwischen 2019 und 2022 erschienenen Lyrikbände von Mrs. McH und enthält weitere, bis dahin unveröffentlichte Texte.

Lyrikband 4 

jedenfalls

ISBN: 9783757814335 
Paperback
260 Seiten 

€ 14,97

traurigschön

und alles
wurde anders
und alles
wurde neu
und alles blieb
so traurigschön

  

»Der vierte Lyrikband von Mrs. McH offenbart erneut die tiefgründige, verletzliche, dunkle Seele der Lyrikerin, die wie leidenschaftlicher Atem in die Atmosphäre ihrer stets explizit gewählten Worte strömt, dabei sind ihre Texte so versöhnlich wie nie zuvor. Dieser liebevoll gestaltete Lyrikband verdreht der Leserschaft, im wahrsten Sinne der Worte, den Kopf.« 

Sammelband 1

Soliloquium 

ISBN: 9783756276745 

Paperback
568 Seiten

€ 27,12 

SAMMELBAND 1 

Die Zeit war reif.

Dieser Sammelband ist für die Leserschaft geeignet, die in Besitz der Erstausgabe 2019
des Lyrikbands »GehDichte: Komm Geh Weg« ist. 

Eine Seele
jagt sich,
 

ein Geist
befragt sich,
 

ein Herz seufzt 

gedankenverkreuzt, 

es will mehr 

Gedankenverkehr, 

kreuz und quer, 

nichts wird leer, 

alles füllt sich, 

überschwemmt sich, 

es wird nicht leer, 

wird immer mehr 

zum Kreuzverhör 

eines Ichs 

mit der Welt. 

Lyrikband 3

Dunkle Blüten 

ISBN: 9783756292080 

Paperback
260 Seiten 

€ 12,87 

In dunklen Herzen blühen Wortwunden

Die Zeit ist reif,
um aufzublühen.

Alles vergeht
und steht zugleich,

alles fällt 
und fliegt 
zur gleichen Zeit,

alles ist voll 
und doch entleert,

alles stirbt, 
während es sich vermehrt.

Lyrikband 4 

jedenfalls

ISBN: xxxxxxxxxxxxx 
Paperback
260 Seiten 

€ xx,xx

traurigschön

Limitierte Sonderausgabe

Lyrikband 2

Viszera 

ISBN: 9783756276974
Paperback
260 Seiten 

€ 12,87 

In meinen Eingeweiden wachsen Wortblumen

Die Zeit ist reif,
sie hochzuwürgen.

Mal still, 
mal mit viel Getöse 
reifen Worte
in meinem Gekröse. 
Sie lieben
und sie leiden 
tief in meinen Eingeweiden. 
Ich überreiche dir 
meine Wortblumen, 
lasse sie leben 
oder für immer ruhen. 
Lasse deine Seele 
von ihnen umwerben, 
lasse sie wachsen 
oder sterben.

Lyrikband 1 

GehDichte 

ISBN: 9783756222353
Paperback
260 Seiten 

€ 12,87 

Komm Geh Weg

Erstausgabe 2019
Neuauflage 2022

jedes Wort ein undurchdringlich
erscheinendes Dickicht
aus Leben
Überleben
Unterleben
aus Liebe
Liebesleben
Lebensliebe
aus Tod
Übertöten
Totgeburten
aus Wiederauferstehen
aus Kommen und Gehen
und manchmal auch aus Bleiben

Die Erstausgabe 2019 von GehDichte: KOMM GEH WEG ist auch als
eBook erhältlich:

ISBN
 9783752820515

€ 5,49


Für den Fall 
der Fälle, 
das Leben, 
die Quelle,

die Poesie,
die Mündung
jedes
tiefen
Falls.

»Mrs. McH« ist das Pseudonym von Tanja W. Geboren 1973 lebt sie im Rhein-Main-Gebiet in Gesellschaft ihrer dreibeinigen Katze sowie seit neuestem mit ihrem halbblinden Transkater, und ihrem allgegenwärtigen Muserich, der namentlich nicht genannt werden möchte. Schicksalsschläge, die keiner weiteren Erläuterung bedürfen, und die damit einhergehende innere Zerrissenheit, haben sie dazu inspiriert, das Leben, die Liebe, ja, die ganze Welt sowie die Menschen darin aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Diese Umstände haben sie dazu bewogen, sich der Kunst der Kurzprosa zu widmen, mittlerweile liegt ihr Hauptaugenmerk auf der Lyrik. In ihren eigenwilligen, doch sehr poetischen und bewusst ambivalent gestalteten, Werken entfaltet sie ein breites Spektrum an tiefgründigen und weitsichtigen Erkenntnissen über die unbarmherzige Wahrheit des Lebens, des Liebens, des Sterbens, des Haderns mit dem Sein mit all den tiefen Sehnsüchten und Lastern der Menschen. Dabei scheut sie sich nicht, Salz in eigene und fremde Wunden zu streuen. Doch Mrs. McH erhebt keine Anklage; vielmehr beschreibt sie mit weise gewähltem Vokabular ihre Wahrnehmung der Welt und von Gefühlen. Auf subtile Weise stellt sie Fragen und lädt ein zur Reflexion. 

»Eines hässlichen Tages
bin ich gefallen, 
so tief,
so tief,
so tief,
so tief  wie noch nie; 
eines schönen Tages 
erstand ich wieder auf, 
ich fand mich umarmt 
von meiner Poesie.« 

[Mrs. McH]


In meiner Lyrik geht es um Quersummen, die sich aus Leben und Tod und allem dazwischen ergeben, um Wunden jeglicher, hässlichster Art; meine eigenen, die sich nur schleppend, lähmend langsam oder gar nie verschließen; und noch viel mehr geht es um jene Wunden und Narben, die ich beobachte, die sich in mir bündeln, formieren, kanalisieren. Daraus erwuchsen und erwachsen noch immer Blüten, Blüten die zu Worten wurden und werden, Wortblumen aus Wortwunden. Diese Symbolik spiegelt sich auf jedem Cover meiner Lyrikbände wider.

Tatsächlich geht es aber auch, wenn man genau hinschaut, zwischen den Zeilen und all den Leerstellen, um schöne und wertvolle Prägungen und Wunder, die erst aus oder durch Verwundungen entstehen. Manchmal weiß man nichts von ihnen, man ahnt, spürt sie vielleicht diffus; manchmal will man nichts von ihnen wissen - bis jemand seine lyrischen Finger in jene Wunden legt. Das übernehme ich gerne, die Lösung und Heilung jedoch findet die Leserschaft alleine in sich.